André Hille

 
 

news  gespräche  kritik  texte  lektorat  textmanufaktur  vita  impressum

 
     
     
 

Keine besonderen Vorkommnisse

 

Christoph Hein schreibt mit »Frau Paula Trousseau« eine eher langweilige fiktive Biografie. Auf über 500 Seiten erzählt er das Leben der Paula Trousseau. Im Wesentlichen von vorn nach hinten. Diese Schlichtheit des Unterfangens hat etwas Beruhigendes und zugleich Ermüdendes – ein alter Schriftsteller, der weit ausholt.

 
     
     
     
 

Die konkrete Utopie

 

Es ist die Romanentdeckung dieses Frühjahrs: Werner Bräunigs 1965 verbotener Roman "Rummelplatz" ist intensiv, sprachlich brillant und macht Geschichte an Figuren erlebbar.

 
     
     
 

Eros versus Tod

 

John Updikes Roman "Landleben" ist eine Erinnerungsorgie und erzählt zugleich eine uramerikanische Biografie.

Das Ganze beginnt mit einem Hauch von Ulysses. Ein Mann im Bademantel rasiert sich am Morgen, die Gedanken schweifen ab und erzählt wird schließlich, aus diesem Moment heraus, ein ganzes Leben. Owen, ein ehemals erfolgreicher Computeringenieur, blickt auf die 70 Jahre seines Lebens zurück – ein Leben, das sich um Computer, Kleinstädte, vor allem aber um die Frauen drehte.

 
     
     
     
 

Die Vermessung der Welt

 

Zwei Männer besessen von der Wissenschaft : Daniel Kehlmann schreibt einen spannenden Abenteuerroman für Erwachsene über Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß
 

 
     
     
     
 

Ein "Schade" - aber ein schön formuliertes

 

John Updikes neuer Erzählband "Wie war's wirklich" lebt vom melancholischen Blick zurück

 
     
     
     
 

Grüezi anniversaire. Dem Diogenes Verlag zum 50.


 

 
     
     

 

 


© André Hille 2008